Übernahme sellxpert

Übernahme sellxpert - Sybille Queißer im Interview
Freitag, 9. Juni 2017

Welche Beweggründe gab es, sellxpert zu verkaufen?

Um unseren Kunden ein noch breiteres Angebot zu bieten und auch international zu agieren, haben wir uns dazu entschlossen, uns einem starken Partner anzuschließen. 2017 war ein guter Zeitpunkt für die Übernahme, da wir mit Ashfield einen Partner gefunden haben, welcher ebenfalls auf Wachstumskurs ist.

Warum fiel die Wahl auf Ashfield?

Die Entscheidung für Ashfield wurde ganz bewusst getroffen. Zum einen haben wir gemeinsame Wurzeln, welche verbinden: pharmexx (Anmerkung der Redaktion: Sybille Queißer war 1999 Mitbegründerin des Pharmadienstleisters pharmexx, verließ das Unternehmen jedoch und gründete im Jahr 2005 mit zwei Kollegen die Firma sellxpert). Zum anderen passen wir kulturell am besten zusammen und haben ein gleiches Verständnis von Qualität. Hinzu ergänzen wir uns hervorragend durch unser Kundenportfolio, was natürlich einen enormen Mehrwert mit sich bringt. Ashfield ist ein Konzern, der schnelle Entscheidungen trifft sowie kundenorientiert wirtschaftet. Dank der internationalen Ausrichtung ergeben sich für die gemeinsame Zukunft außerdem zusätzliche Möglichkeiten. Durch die Zusammenarbeit zwischen Ashfield und sellxpert Schweiz, welche vor ungefähr eineinhalb Jahren begonnen hat, konnten wir zudem vorab schauen, wie gut diese funktioniert. So wurde schließlich auch eine Zusammenarbeit in Deutschland vorstellbar. 

Was wird sich nun ändern? Was bleibt gleich?

2017 wird es noch keine großen Veränderungen geben: Bestehende Projekte mitsamt der Verträge laufen ganz normal weiter, die persönlichen Ansprechpartner/-innen sind wie gewohnt für Sie da und auch der Standort bleibt zunächst Speyer. Nach Zustimmung des Kartellamtes wird es eine Integrationsphase geben. Über Neuigkeiten werden wir Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten. 

Warum sollten sich Interessierte weiterhin bei sellxpert bewerben?

sellxpert hat exklusive und interessante Projekte und zudem wenig Überschneidungen im Kundenportfolio von Ashfield – weshalb es weiterhin Sinn macht, sich bei sellxpert zu bewerben. Da Ashfield das People Business übernimmt, sind die Arbeitsplätze ohnehin gesichert. Diese werden auch benötigt, schließlich fallen durch das Unternehmenswachstum entsprechend mehr Aufgaben an und die verschiedenen Bereiche vergrößern sich.

Welche Vorteile bzw. Chancen gehen aus der Übernahme hervor?

Aufgrund des erweiterten Kundenportfolios sowie der vielen Geschäftsbereiche, wie z.B. Callcenter, Multichannel oder Training, ergeben sich für den Einzelnen zahlreiche neue Aufgabenbereiche – und damit neue Entwicklungschancen. Ferner gibt es bei einem weltweit tätigen Unternehmen die Möglichkeit, auch auf internationaler Ebene Berufserfahrung zu sammeln. Gemeinsam mit Ashfield bauen wir außerdem unsere Marktposition in der DACH-Region aus.

Welche Vorstellungen von bzw. Wünsche an die Zukunft gibt es?

Zum einen möchten wir dem Kunden ein größeres Angebot bieten. Zum anderen ist es unser Ziel, für unsere Mitarbeiter/-innen ein attraktiver Personaldienstleister zu sein, welcher nicht nur als Sprungbrett in den Arbeitsmarkt verstanden wird, sondern als langfristiger fester Arbeitgeber mit vielen spannenden Projekten. Die Übernahme war eine ganz bewusste Entscheidung, um partnerschaftlich in eine erfolgreiche Zukunft zu gehen.

Bei Fragen, Anregungen oder auch Sorgen können Sie mir selbstverständlich gerne jederzeit eine E-Mail schreiben: s.queisser@sellxpert.de

Vielen Dank für das interessante Gespräch.